Über mich

Claudia Bigos

 

beruflicher Werdegang

Als staatlich anerkannte Musikschullehrerin bin ich Mitglied im DTKV (Deutschen Tonkünstlerverband) und der EPTA (European Piano Teachers' Association). Darüber hinaus habe ich einen Magisterabschluss in Musikwissenschaft (Magisterarbeit zu den Klavieretüden Ignaz Moscheles') und Französischer Philologie  an der Universität Göttingen erworben. 

 

Ich bin seit 1990 als Klavierlehrerin tätig. Zunächst habe ich an der Musikschule für den Landkreis und die Stadt Göttingen unterrichtet. Dort war ich von 1993 bis 1995 Fachbereichsleiterin für das Fach Klavier.

Seit der Schließung der Musikschule in Göttingen im Jahre 1995 bin ich freiberuflich tätig. Seit 1997 erteile ich privaten Klavierunterricht vor allem in Braunschweig.

2001 bis 2002 habe ich für den scheidenden Musikschulleiter Mario Liepe die Bereiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Schul- und Kindergartenmusik und Veranstaltungskonzeption und -entwicklung an der Städtischen Musikschule Braunschweig geleitet.

2016 führte mich eine Unterrichts- und Vortragsreise auf Einladung des MSK Berlin nach Beijing (Peking), Wuhan und Taiyuan in China.

 

Seit 2012 engagiere ich mich als 2. Vorsitzende des DTKV im Bezirk Braunschweig. Beim Regionalwettbewerb Jugend Musiziert wirke ich seit 2017 in der Jury mit. Auch beim Klavierfestival Tastentaumel habe ich 2016 in der Jury gesessen. Zudem unterstütze ich die Aktivitäten des Vereins Kinderklassik.com in Braunschweig, u.a. durch Konzerte meiner Schüler.

 

Zusatzqualifikationen und Fortbildungen (in Auswahl)

 

2003 Die erste Zeit am Klavier (DTKV), Prof. Martin Dörrie

2005  Üben, 7. Mainzer Musikpädagogisches Seminar (Peter-Cornelius Konservatorium der Stadt Mainz)

2005  Klavierunterricht für Erwachsene (Staatliche Jugendmusikschule Hamburg)

2006 Neues zum Üben. Zur Hirnphysiologie musikalischen Lernens. (Städtische Musikschule Braunschweig), Prof. Eckart Altenmüller

2008  Musikkinesiologie (DTKV Braunschweig)

2010 Neue und neueste Klaviermusik für den Unterrichtsgebrauch (Klavierpodium, DTKV Braunschweig), Prof. Tim Ovens, Christoph Keller

2011 Klavierduo: 4-händig oder an zwei Klavieren und Miteinander reden im pädagogischen Dreieck Schüler-Eltern-Lehrer, (Klavierpodium, DTKV Braunschweig), Prof. Hans-Peter Stenzl und Prof. Volker Stenzl

2015  Mit Hirn ans Klavier (Klavierpodium, DTKV Braunschweig), Dr. Marc Bangert und Prof. Joachim Rieke

2016 Tonstudioseminar des DTKV Braunschweig an der Landesmusikakademie Wolfenbüttel, Matthias Wegener

2016  Die W-Saite. Weibliche Beiträge zur Musik. Komponistinnen in Musikgeschichte und Gegenwart (Klavierpodium, DTKV Braunschweig), u.a. Christel Nies, Susanne Wosnitzka